Haus Schäpenkamp


Pflegeeinrichtung
Schwerpunkt Vollstationäre Pflege
Schwerpunkt Wohnbereich für Gehörlose
Fertigstellung 1990
58 Plätze
50 Einzelzimmer
4 Ehepaar Apartments
Anbindung an das Paul-Bever-Haus und das Karl-Heinz-Balke-Haus über Verbindungsgang im Gartengeschoß (Hanglage).
4. OG Schulungsräume
3. OG Pflege-Wohnbereich II 16 Plätze
2. OG Pflege-Wohnbereich II 16 Plätze
1. OG Pflege-Wohnbereich I 16 Plätze Gehörlose Senioren
Erdgeschoß Pflege-Wohnbereich I 10 Plätze