Logo Martineum
Aktuelle Rubrik

Sie haben Galerie gewählt.
Folgende Unterpunkte stehen zur Auswahl:

›› Weihnachtsbasar 2016
›› Kinderbackstube 2016
›› Herbstfest 2016
›› Welt-Alzheimertag 21.9.2016
›› Sommerfest 2016
›› Gala Abend 2016
›› Sommerfest 2015
›› Karneval 2015
›› MARTINEUM Sommerfest 2014
›› Tag der offenen Tür WB für gehörlose Senioren 17. Mai 2014
›› Martineum Steele feierte den Frühling 2014

Termine

08.07.2017 Sommerfest

Mehr Infos »


Durchsuchen

PHYSIO Compact Praxis

Zur Homepage

Ev. Fachseminar für Altenpflege

Zur Homepage

Optimierte Webseite

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS valide

Gala Abend 2016


Am 2. März veranstaltete das Martineum nach langer Zeit (Umbau Cafeteria) wieder ein Gala-Essen für seine Bewohner.

Der Wohnbereich EGB und seine 22 Bewohner machten den Anfang.
Zuerst gab es Besprechungen zwischen dem Wohnbereich und dem Küchenchef Martin Reinirkens.
Viele Fragen gab es zu klären: Was bieten wir an? Wie lange darf das Essen dauern? Wie sieht die Dekoration aus? Wer ist im Service Team? Mit den Erfahrungen der letzten Jahre und dem "gewusst wie"des Küchenchefs kamen wir gut mit der Planung voran. Endlich, nachdem jeder Bewohner einen Gast eingeladen hat, kam der große Tag! Große Aufregung herrschte! Jede Frau kennt das Problem: "Was ziehe ich an?" Beim Frisör waren alle Termine für unseren Wohnbereich geblockt.
Das Pflegeteam leistete Großartiges, holte Perlenketten hervor, steckte Broschen an, manikürte Fingernägel und verteilte an einige Damen Rouge und Lippenstift. Über pünktlich fanden wir uns zum Sektempfang in der festlich dekorierten Cafeteria wieder. Manche Leute erkannten einandernicht, da jeder in seinen besten Kleidern erschien. Nach dem Empfang wurde jeder zu seinem Tisch geleitet. Zuerst gab es verschiedene Vorspeisen, die alle probiert werden durften. Spiegelei von der Wachtel hat man ja nicht alles Tage. Anschließend kam die Suppe: zwei verschiedene Suppen trafen sich in einem Teller, begleitet von einem extra Löffel Krabben. In der Zwischenzeit wurden verschiedene Getränke kredenzt. Es gab mehrere Sorten Rot-und Weißweine, zu denen das Service Team genaue Angaben machte. Die Stimmung im Raume war prächtig. Immer wieder kam die Frage auf, ob wir uns wirklich in einem Altenheim befinden und nicht in einem Sterne-Restaurant. Nach der Suppe wurden wir dem Motto des Abends "Ein Herz und eine Seele" gerecht und schauten uns auf einer Leinwand die Folge mit dem Restaurantbesuch an. Der Bauch wurde nun zu Lachen gebraucht.
Das Hauptmenü kam - und es blieb noch nicht einmal die Dekoration auf dem Teller! Einige Bewohner, die Schluckstörung haben, erhielten ihr Essen in einer besonderen Kostform , liebevoll dekoriert. Während der ganzen Zeit lief im Hintergrund leise klassische Musik. Zum krönenden Abschluss wurde der Nachtisch serviert. Es gab mehrere Süßspeisen , z.B Sachertorte, Windbeutel, Johannisbeeren.... Kalorien einer ganzen Woche vereint auf einem Teller!
Ich glaube ich brauche gar nicht zu erwähnen, dass auch dieser Teller bei allen leer wurde. Zum Abschluss wurde nun noch ein Café oder ein Eierlikör gereicht, um die ganzen Abend abzurunden. Unsere "Chefetage", vertreten durch Einrichtungsleitung Frau Nagel, Geschäftsführer Herrn Landau und Pflegedienstleiter Herrn Kohn genossen diesen Abend mit Bewohnern und Angehörigen sehr.
In dieser Nacht schliefen alle Bewohner gut, verzichteten am nächsten Tag auf die eine oder andere Mahlzeit, da sie immer noch satt waren.
Über die Aussage eines Angehörigen habe ich mich sehr gefreut. Er berichtete, dass er viel um die Welt gereist ist und oft exquisit in einem tollen Ambiente gegessen hat.
Dieses würde auf den heutigen Abend auch zutreffen! So ist das Leben im Martineum!

Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit
Andrea Reimann

Download Menuekarte
›› Download